25 Jahre Circus Gaudimus

1993 – 2018
Artistik  – Tanz  &  Sporttheater

1993 wurde die Zirkusgruppe über eine Schulpartnerschaft mit einem
Gymnasium aus Markt Schwaben ins Leben gerufen. Mit Platz 2 beim
Wettbewerb der Robert-Bosch-Stiftung unter dem Motto
„Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag“,
war der Grundstein für die Arbeit auf dem Gebiet Artistik, Tanz und
Sporttheater gelegt. denn nach der Wende war Zirkusarbeit in der
Schule ein Novum in Ostdeutschland. Engagierte Sportlehrer des
Goethegymnasiums Weimar führten diese neue Art außerschulische
Aktivität mit viel Herz und Engagement weiter. Somit blieb es nicht
nur bei Ideen, Träumen und Visionen. Es folgten Taten.

 Gaudimus stand nach dem Partnerschaftsprojekt auf eigenen Füßen.
Mit „Momo“ schaffte die Gruppe, 1997, als eine Art Sporttheater den
Sprung zu den Theatertagen der Länder nach Dresden. Motiviert durch
viele neue Anregungen, folgten ein intensiver Erfahrungsaustausch und
Weiterbildungen. Durch emsiges Arbeiten an vielen eigenen Projekten,
entwickelte Gaudimus sein ganz eigenes Profil

Als erste Thüringer Vertretung der Bundesländer nahm Gaudimus 2009
beim „Rendezvous der Besten“ in Hanau teil und erhielt für seine
Darbietung das Prädikat „sehr gut“. Damit war die erste Hürde für die
Teilnahme an der Weltgymnaestrada war absolviert.
2011 wurde der Traum endlich Wirklichkeit. Die „Weltgymnaestrada
in Schweiz war für alle ohne Frage, ein absoluter Höhepunkt.

Die Schützlinge der Zirkusfamilie sind lange schon gern gesehene Gäste
in Stadt, Land und außerhalb Thüringens. Events, Sportlergalas oder Feste
unterschiedlichster Art, bieten den jungen Artisten und Artistinnen ein
breites Betätigungsfeld mit vielfältigen Möglichkeiten der Präsentation.
Gaudimus denkt in Bildern, kreiert Bilder und erschafft interessante,
ausdrucksvolle Bewegungsformen im Spiel von Licht und Farben.

 Fairness und Verlässlichkeit stehen in der Circusfamilie an vorderster Stelle.
Wir betreiben keinen Leistungssport, und dennoch verbinden wir unseren
sportlichen Anspruch mit Ästhetik und Kreativität.

2019 wurde unser neuer Verein “Moving Line Weimar” gegründet.
Ein Meilenstein, um die langjährige Kinder- und Jugendarbeit und
den Fortbestand von Circus Gaudimus unter dem Dach eines
Sportvereines mit künstlerischer Ausrichtung zu sichern.
In enger Zusammenarbeit mit dem Goethegymnasium eröffnen
sich hier viele neue Möglichkeiten und ein breiterer Wirkungskreis.

Das größte Event in naher Zukunft wäre für Gaudimus die Teilnahme
an der EUROGYM 2020 in Island gewesen, ein Treffen Europas
Turnjugend mit ca. 5000 Teilnehmern. Dieses unvergessliche sportliche
und kulturelle Erlebnis wurde leider aus aktuellem Anlass für dieses Jahr
abgesagt . Ein Lichtblick, es wurde auf 2021 verlegt!

 

Krise kann ein produktiver Zustand sein,
man muss ihm nur den Beigeschmack
der Katastrophe nehmen.

(Max Frisch)

Scroll to Top